Elektrokardioversion

Manche Herzrhythmusstörungen, so z. B. das Vorhofflimmern, können durch die Abgabe eines nur sehr kurz andauernden Gleich­strom­stoßes auf den Brustkorb behoben werden.

Vorbereitend erfolgt eine medikamentöse Blutverdünnung. In einer Kurzzeitnarkose wird der nur Millisekunden andauernde Gleichstrom­stoß über zwei Elektroden auf den Brustkorb abgegeben. Die Behandlung ist zu ca. 90% erfolgreich. Das Herz schlägt dann wieder seinen regelmäßigen Rhythmus, den Sinus­rhythmus. Es erlangt so seine alte Leistungs­fähigkeit wieder. Das Risiko einer Blut­pfropf­bildung wird durch dieses Verfahren gesenkt. Nach der Behandlung bleibt der Patient noch für vier Stunden zu Überwachung in unserer Praxis.

Terminvereinbarung

0621 – 12 05 50

Privatsprechstunde

0621 – 86 25 44 50

Sprechzeiten

Montag bis Freitag: 08:00 bis 20:00 Uhr
In Ausnahmen: 08:00 bis 14:00 Uhr

Das Herz-ABC

Mehr Informationen rund um das Thema „Herz“ finden Sie in unserem kleinen Herz-ABC.

Hier klicken